Projektbeschreibung

Lichtregen
Beleuchtung als Lichtskulptur

Der Lichtregen als zeitgemässe neue Lichtarchitektur verleiht dem Kongress und Kulturzentrum Gera seit seiner Installation ein völlig neues Ambiente.

Konzept

Viele in Form und Größe reduzierte identische Objekte sollten das große Volumen des Raumes füllen, gleichzeitig aber Leichtigkeit und Offenheit vermitteln. Es sollte eine Beleuchtungssituation geschaffen werden, die aus der Ferne betrachtet großflächig wirkt und unmittelbar aus der Nähe gesehen auch im Detail überzeugt.

Schlanke Röhren – eigens hierfür angefertigt – greifen in ihrer vertikalen Ausrichtung die Architektur des Gebäudes auf und vermitteln in größerer Anzahl das Bild eines leuchtenden Schwarms.
Darüber hinaus ist der Anspruch an das Konzept auch ein didaktischer. Das »Lied des Lebens« ist ein bildhauerisches Kunstwerk, das sich durch das ganze Gebäude erstreckt. Mit dem Konzept »Lichtregen« stellen wir das Element des Wassers, als Grundlage jeden Lebens, diesem Leitmotiv an die Seite. Die Gestaltung und Anordnung der Leuchten vermittelt dieses Bild vom Regen.

Inszenierung

Jede einzelne der 180 Leuchten des »Lichtregens« lässt sich über eine digitale Steuerung in ihrer Helligkeit regeln. Dadurch können Lichtverläufe erzeugt werden, die durch die großen Fenster weit nach außen wirken. So wird beispielsweise ein »Licht-Regen-Schauer« in den Nachtstunden realisiert.
Mit den dimmbaren Leuchten kann auch auf verschiedene Lichtbedürfnisse gezielt reagiert werden. Die einzelnen Bereiche des Gebäudes – wie Tanzfläche, Bar und Eingang – werden je nach Bedarf unterschiedlich hell hervorgehoben.

Die Leuchten überzeugen in ihrer schwarmhaften vertikalen Anordnung und wirken auch im ausgeschalteten Zustand ästhetisch. Das von Westen durch die Fenster einfallende Abendlicht lässt die mattweißen Acrylglasröhren auch im ausgeschalteten Zustand leuchten. Die Beleuchtung des Kultur- und Kongresszentrums wird zur Lichtskulptur.

 

© Entwurf und Umsetzung: Karsten Guth, Nils Volkmann, Jan Weinmann

2007