Projektbeschreibung

KLIMA 2050 – PACK DIE BADEHOSE EIN!

Klima 2050 – Design für die Zukunft. 

Schwimmwesten für Kühe, Anti-Quallen Pools für den Strand oder ein Klimaerlebnismuseum. Was sich hier nach ziemlich verrückten Dingen anhört, könnte schon bald unseren Alltag prägen. Über zwei Jahrzehnte Klimaaufklärung liegen hinter uns. Trotzdem steigt der weltweite CO² Ausstoß jedes Jahr weiter. Die Folgen erreichen zunehmend den Alltag des Einzelnen.
Das Projekt „Klima 2050“ ist der Versuch, die nach zahlreichen Forschungsberichten zu erwartenden Veränderungen einmal anders als durch trockenen Text darzustellen. Wir zeigen Objekte, die auf die Anforderungen einer durch Klimawandel geprägten Zukunft reagieren. Die absurd und unbehaglich erscheinenden Gegenstände präsentieren sich als notwendige Helfer für den Alltag eines möglichen Deutschlands 2050. Diese ungewöhnliche Art von Wissensvermittlung schärft das Bewusstsein für die Folgen und Ursachen des Klimawandels nachhaltig.

„Wie sollten wir uns verhalten in einer vom Klimawandel bedrohten Welt?“
Stellt man sich diese Frage, bemerkt man schnell, dass es nicht einfach ist den Klimawandel selbst zu greifen. Was sit damit gemeint, was bedeutet das für uns und die Umwelt. Am Anfang stand also der Versuch, abstrakte Zahlen und Daten in verständliche Bilder umzuformulieren.

Ausgehend vom aktuellen Bericht des Weltklimarats (IPCC/’Intergovernmental Panel on Climate Change‘) wollten wir die gestalterische Freiheit nutzen, wissenschaftliche Prognosen bis zum konkreten Szenario durchdenken zu können: Welche Folgen könnte die menschverursachte Temperaturerhöhung und der damit verbunden Klimawandel konkret haben? Wie und wo wirken sie sich auf unseren Alltag aus? All das vor dem Hintergrund weiterhin steigender Klimagase: Auch zwei Jahrzehnte ‚Klimaaufklärung‘ scheinen die Prägnanz der Folgen nicht ausreichend zu vermitteln – und es bleiben keine weiteren zwei Jahrzehnte um die beschriebenen Szenarien in ihrem Extrem abzuwenden.

Wichtigste These lautet hier: Man kann nur gegen etwas handeln, das man versteht.

„Wir bewegen uns auf ein Ziel zu, das sich selbst bewegt. Deshalb gilt:
Die Zukunft kann man nicht prognostizieren, sondern nur provozieren.“
Norbert Bolz

Was bedeutet der Anstieg von bestimmten Klimagasen im Mikroprozentbereich? Was hat der Anstieg von 1 oder 3 Grad Celsius für Folgen auf unsere persönliche Umgebung?
Um die Folgen des Klimawandels greifbarer zu machen, haben wir uns bei den Folgen des Klimawandels auf Deutschland und das Jahr 2050 fokussiert. Eine Zeit und ein Ort, der für uns alle greifbar und nachvollziehbar ist. Bei den Klimafol gen haben wir uns ausschließlich auf die „Business-As-Usual“ Szenarien des Weltklimarates  konzentriert. Also Fakten die nicht von Populismus und Übertreibungen geprägt sind, sondern sich durch mehrfach verifizierte Analysen und sachliche Prognosen auszeichnen.

Bei jeder Prognose stehen am Ende sehr greifbare Beeinflussungen, wie zb der Anstieg von sehr starken Winterniederschlägen in bestimmten Regionen Deutschlands. Diese verifizierten Phänomene haben wir aufgegriffen und hier mit Produkten geantwortet, wie sie in solch einer Situation gefragt wären. Wir hoffen dass diese Produkte nicht notwendig werden, aber das war hier auch nicht die Frage. Die Produkte begründen sich hier nicht durch ihre scheinbare Funktion, vielmehr nutzen wir die Produkte als Visualisierungen für den Kontext in dem sie notwendig sein würden.
Jedes der gezeigten Produkte visualisiert eine andere Folge des Klimawandels.

COW RESCUE JACKET
Eine selbst-aufblasende Schwimmweste für Kühe. Zeigt den Anstieg von konzentrierten und stärkeren Winterniederschlägen und die daraus resultierenden häufigeren Überflutungen.

NO-JELLY-POOL
Ein Pool für das sichere Baden am Meer. Zeigt die Wachstumszunahme von ‚gefährlichen‘ Organismen bei leichter Erwärmung von Ozeanen und Binnenmeeren.

KLIMA-ERLEBNIS-MUSEUM & SCHNEEBALL SOUVENIR
Klima-Museen und Schneeball Souvenir. Zeigt den Wegfall von bestimmten Winterphänomenen im Norden Deutschlands.

WATER DONGLE
Schlüssel, der durch Menschen künstlich vergiftetes Wasser „freischaltet“, also wieder für Menschen trinkbar macht. Behandelt das Thema Klimaflüchtlinge und die Privatisierung von Wasser.

BADEFEE
Werkzeug, das die Gewässergüte im Schnelltest anzeigen kann. Zeigt die Wachstumszunahme von ‚gefährlichen‘ Organismen bei leichter Erwärmung der Süß- und Binnengewässer.

BODY SWEAT FRAGRANCE
Tabletten die den Geruch des Körpergeruchs von innen heraus modellieren. Kein stechender Geruch von Schweiß, sondern ‚Himbeere-Grüner-Tee‘? Soziokulturelle Phänomene der Erderwärmung werden hier besprochen.

 

 

 

© Karsten Guth, Nils Volkmann, Henriette Gruber.

seit 2007